Google, Dublin

Steckbrief

Ort:
Dublin, Irland
Kunde:
Google Dublin
Branche:
Technologie
Fertigstellungsjahr:
2013
Größe:
47.000 m²
Experten:
Evolution Design (Arbeitsplatzgestaltung)

Ein florierender neuer Campus, der den Innovationsgeist beflügelt.

Der florierende Campus von Google Ireland besteht aus vier Gebäuden im Herzen von Dublins historischem Hafenviertel! Die über 47.000 qm große Bürofläche bietet hervorragende Möglichkeiten für Googles stetig wachsende Teams für Verkauf, Marketing, Finanzen und Technik, die aus über 65 Ländern stammen und mehr als 45 Sprachen sprechen. Unter Federführung des Schweizer Architekturbüros Evolution Design und in Zusammenarbeit mit der Dubliner Firma Henry J. Lyons Architects beherbergt der Campus nun Googles EU-Hauptsitz und ist die Zentrale für Verkauf und Finanzen in Europa, im Mittleren Osten und in Afrika (EMEA).

Das höchste der vier Campusgebäude ist das 14-stöckige „Google Docks“, zugleich höchstes Geschäftshaus Dublins. Zwei andere Gebäude – das „Gasworks House“ und „Gordon House“ – hatte Google bereits vorher bezogen. Sie wurden generalüberholt. Das vierte Gebäude, „One Grand Canal“ – liebevoll als „1GC“ bezeichnet –, wurde neu ausgebaut.

 

Inspirierender Innenstadt-Campus

In der Gesamtkonzeption mussten die Architekten eine kluge Lösung finden für das nahezu Unmögliche: im Trubel der Innenstadt einen anregenden und interaktiven Campus zu schaffen. Neben innovativen Büroräumen mussten im Gesamtkonzept unzählige weitere Räume berücksichtigt werden wie fünf Restaurants, 42 Miniküchen und Kommunikationspunkte, Spielzonen, Fitnesscenter, Pool, Wellnessbereiche, Konferenz-, Lern- und Entwicklungszentren, Tech-Stops, mehr als 400 klassische sowie informelle Besprechungsräume, Telefonkabinen usw.

„Diese zusätzlichen Angebote sind Teil der ganzheitlichen Arbeitsphilosophie von Google, die ein ausgewogenes, gesundes Arbeitsumfeld und so viel Interaktion und Kommunikation wie möglich zwischen den Google-Mitarbeitern schaffen will. Und die empirische Forschung bestätigt, dass Interaktion und Kommunikation entscheidend sind für Kreativität und Innovation“, erklärt Architektin Tanya Ruegg von Evolution Design.

Zu diesem wichtigen Ziel wurden die unterschiedlichen Räume und Angebote bewusst auf die verschiedenen Etagen und Gebäude verteilt. Zur schnellen Erreichbarkeit aller Räume und Kollegen wurde eine Brücke zwischen „Google Docks“,„Gaswork House“ und „Gordon House“ geplant.

 

Die eigene Identität der Gebäude

 

Google Docks

Das neu errichtete „Google Docks“ ist das zentrale Campusgebäude, in dem jede der 14 Etagen die besondere Identität und die starken Werte von Google ausdrückt.

Zu den Themen gehören:

„Search“ – steht für das schnelle und reibungslose Finden aller Informationen.

„Appiness“ – verweist auf die beliebten Google Apps.

„Be Green“ – bildet das ökologische Bewusstsein bei Google ab.

„@Home“ – veranschaulicht den Wunsch, Google-Nutzern das Gefühl zu verleihen, zu Hause zu sein.

„Create“ – drückt den freien, ungebundenen und offenen Geist von Google aus, der seinen Usern endlose Möglichkeiten bietet und ihnen hilft, etwas zu gestalten.

„Organize“ – steht für Googles Ziel, die Informationen der Welt zu organisieren und allgemein zugänglich und nutzbar zu machen.

„Innovate“ – betont den fortschrittlichen, dynamischen und zukunftsweisenden Charakter von Google.

 

Der wichtigste Bereich jeder Etage ist das Kommunikationszentrum, das je nach Stockwerk integriert ist in Flächen mit unterschiedlichen Funktionen – von offenen und flexiblen Arbeitsplätzen und Miniküchen über informelle Treffpunkte und alternative Arbeitsflächen bis hin zu Spielbereichen, Cafés, Sporthallen und sogar einer 25 Meter langen Schwimmhalle. Diese eindrucksvollen Punkte wurden als besondere Highlights jeder Etage kreiert und ergänzen die Arbeit durch ungewöhnliche und spannende Erlebnisse.

Der unterschiedliche Charakter jedes Stockwerks drückt sich auch in den verschiedenen Materialien, Farben und Formen mit mehr oder weniger bewusstem Bezug zum konkreten Thema der Etage aus.

 

Gasworks House, 1GC und Gordon House

Das „Gasworks House“ wurde so umgestaltet, dass es die typischen Natur- und Kulturlandschaften Europas, des Mittleren Ostens und Afrikas widerspiegelt – oben beim Himmel angefangen, weiter runter zu Berggipfeln, zu ländlichen und urbanen Welten, zu Wäldern, Sand und schließlich zu Wasser.

Das „1GC“ ist eine Hommage an die irische Kultur mit ihren vielen Mythen, Legenden und Traditionen. Dazu gehören ein nachgebauter Irish Pub und eine dem Long Room am Trinity College nachempfundene Bibliothek.

Die Gestaltung des „Gordon House“ ist von der multikulturellen Prägung des Unternehmens inspiriert. Die Farben der Flaggen aus aller Herren Länder mischen sich hier in einem virtuellen Farbkorridor. Das schafft ein gut vernetztes und inspirierendes Arbeitsumfeld, das auf Vielfalt und Funktionalität ausgerichtet und einzigartig, flexibel und nachhaltig ist.

 

Ökologische Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist ein zentraler Wert bei Google und alle Immobilienprojekte berücksichtigen die Standards des „Leadership in Energy and Environmental Design“ (LEED). „Google Docks“ erhielt die erste LEED-Platin-Zertifizierung überhaupt in Irland.

CREDITS:

Architect: Evolution Design in Association with Henry J. Lyons Architects

Masterplan, Google Docks, 1 Grand Canal, Gasworks House

Design and Construction:

Project Management, QS: Gardiner and Theobald

Mechanical and Electrical Engineering: Ethos, AxisEng

Structural Engineering: Aecom 

LEED Consultancy: Mott McDonald

Planning Consultancy: John SpainAssociates Fire and DAC

Consultancy:MauriceJohnson&Partners

Catering Consultancy: TriconPLC

Acoustic Engineering: I-Acoustics

 

Photographer: Peter Würmli

 

RECEIVED AWARDS

Fit Out Project of the Year 2013 Award

IDA International Design Awards 2013 "Interior Design Office" - Gold

A' Design Awards 2014 "Interior Space" - Platinum