Malwarebytes, Santa Clara

Steckbrief

Ort:
Santa Clara, USA
Kunde:
Malwarebytes
Branche:
IT- und Softwaredienstleistungen
Fertigstellungsjahr:
2018
Größe:
5.575 m²
Experten:
Blitz (Interior Design)

Star Wars mal anders

Um schnell wachsende Mitarbeiterzahlen auszugleichen benötigte Malwarebytes zusätzlichen Platz am Arbeitsplatz. So beauftragte die Technologiefirma das Designteam von Blitz auf drei Etagen in einem mehrstöckigen Gebäude in Santa Clara, Kalifornien ein Bürogebäude mit einer Fläche von 6970 Quadratmetern zu entwerfen. Die neuen Büroräume bieten weitreichende 360-Grad-Ansichten des Silicon Valley und Blick auf das neue Levi-Stadion, die Heimat der Fußballmannschaft der 49ers. Der Umzug bot nicht nur zusätzlichen Platz für das wachsende Team von Malwarebytes, sondern ermöglichte auch eine Veränderung des bisherigen Arbeitsstils. Der Wechsel von einer einzigen Etage, privaten Büros und großen Arbeitsumgebungen hin zu einem vollständig offenen Büroarbeitsbereich war für das Unternehmen ein bedeutender Übergang. Malwarebytes’ Ziel war es, die Isolierung und Segmentierung zugunsten eines offenen und fließenden Arbeitsraums und einer offenen Kultur zu beseitigen. Die vertikale Integration verschiedener Teams auf den zwei Etagen des neuen Raums war für den Erfolg des Designs entscheidend.

Das Büro schafft eine ansprechende und dynamische Umgebung für das Malwarebytes-Team, potenzielle Mitarbeiter und Besucher. Teams sind in Nachbarschaften organisiert, die vom Haupteingang nach außen fließen. Jede Nachbarschaft verfügt über teamspezifische Annehmlichkeiten (z. B. Touchdown-Bereiche, aufgabenspezifische Speicher und drei „Spielräume“), um ihre Funktion zu unterstützen und ein monotones Layout über die großen Bodenplatten des Gebäudes zu vermeiden.

Der strukturierte Teppichboden, die Wandverkleidungen und die individuell farbigen Leuchten schaffen eine geschichtete Raffinesse, wobei jede Oberfläche sorgfältig ausgewählt wurde. Helle Farben in Blau und Gelb vor einem neutralen, schwarzen Hintergrund sowie organische Holzelemente stehen im Kontrast zu natürlichem Licht, das von den großen Fenstern des gesamten Gebäudeumfangs einfällt, und bietet eine unglaubliche Aussicht. Die Stahl-, Kupfer-, Stein-, Marmor- und Keramikmaterialien im Café- und All-Hands-Bereich fügen verschiedene Texturen und Schichten hinzu, um ein anspruchsvolles Ambiente zu schaffen.

Eine große Verbindungstreppe bildet den Mittelpunkt des Büros und das Epizentrum des Unternehmens. Es dient als Präsentationsfläche für jedermann und grenzt an den Sitzungssaal, das große Arbeitscafé und die Flipperautomatenecke an, wodurch ein kultureller Mittelpunkt geschaffen wird, in dem sich alle Menschen treffen und austauschen können.

Unter der Haupttreppe versteckt sich eine „geheime“ Bar, die einen Moment der Freude und Überraschung innerhalb des Projekts darstellt. Die Bar ist ein dunkler und stimmungsvoller, von Speakeasy inspirierter Raum und ein wichtiges Design-Highlight für Malwarebytes und das Blitz-Team. Luxuriöse, schwarze Marmorfliesen mit Zickzackmuster zieren die Wände und lenken den Blick auf die atemberaubende Aussicht auf das Levi-Stadion und die dahinter liegenden Berge. Dunkelgrüne maßgefertigte Tufted-Lederstühle werden mit klassischen Marmortischen entlang der Bankette gepaart.

Nachdem dieser Teil abgeschlossen war, vergrößerte sich das Personal erneut, weshalb Blitz ein weiteres Mal um Hilfe gebeten wurde. Diesmal sollte eine neu angemietete Fläche direkt unter dem bereits vorhandenen Büro nach Malwarebytes’ Vorstellungen gestaltet werden. Blitz designte eine zusätzliche Fläche von 2323 Quadratmetern, die vorwiegend die Liebe des Unternehmens zum Sci-Fi Film Star Wars ausdrücken sollte: Dazu wählten die Architekten dunkle Farbtöne und Materialien, ähnlich wie die Innenräume der Büros im 11. und 12. Stock, um diese Assoziation zu unterstreichen. Es bietet verschiedenen Arbeitsplätze, professionelle Anreicherungsbereiche, einen Konferenzraum, einen Pausenraum und ein Fitnessstudio, um Talente anzuziehen und zu binden. 

Nach dem Eintritt steht eine Grafik des Superhelden „Malwareman“ neben dem Markenlogo des Unternehmens, um die Besucher zu begrüßen. Im angrenzenden Wartebereich befinden sich ein graues Sofa und Stühle aus weichem Stoff, die mit der Farbgebung des Raums übereinstimmen. Ein Holzgitter an der Decke und X-förmige Beleuchtungskörper (imitieren die Kreuzung zweier Lichtschwerter) mit senffarbenen Seitenwänden erzeugen einen sanften goldenen Schein.

Am Rande des Weges befindet sich ein Konferenzraum mit dem Spitznamen „Skywalker“, der geometrische Muster auf dem Glas und Wandgrafiken des „Jedi-Codes“ in der Nähe der Eingangstür aufweist. Ein rechteckiger Tisch und Konferenzstühle im charakteristischen Blau des Unternehmens ergänzen die Farben des Teppichs und das blau gestrichene Interieur.

Eine große, pixilierte Wandgrafik in blauen Farbtönen repräsentiert eine galaktische Star Wars-Kampfszene entlang des neuen Arbeitsraumes. Das Bild erscheint abstrakt an der Wand und wird aus der Ferne deutlicher. Der Raum bietet Platz für bis zu 40 Personen und verfügt über voll ausgestattete audiovisuelle Präsentationsmöglichkeiten, einen Kühlschrank mit Zutaten im Zimmer und einen Catering-Service-Bereich. Lineare Arbeitstische bieten Flexibilität durch die rollende Funktion, mit denen Teams Sitz- und Schreibtischanordnungen anpassen können. Die Beleuchtungskörper, die in ähnlicher Weise im Konferenzraum und in den Arbeitsbereichen verwendet werden, verbinden die Räume miteinander.

Der Pausenraum bietet einen Bereich für Ruhe und informelle Besprechungen. Auf der Kücheninsel gibt es Sitzgelegenheiten mit Zick-Zack-Fliesen, die das Backsplash der Bartheke ergänzen. Café-Tische und Stühle in Hellblau, Gelb und Weiß bringen Farbe in die neutrale Umgebung. Dieselben Holzgitter und Beleuchtungskörper, wie sie im Empfangsbereich zu sehen sind, hängen von oben, um ein visuelles Highlight zu schaffen und das Auge nach oben zu richten. Gepolsterte Bankette mit Akzentkissen, die Darth Vader und Luke Skywalker darstellen, sind entlang der Wand-zu-Wand-Fenster für bequemes Sitzen angeordnet.

Credits:

Interior Design: Blitz

Photographer: Bruce Damonte