Kolon Group R&D Center, Seoul

Steckbrief

Ort:
Seoul, Südkorea
Kunde:
Kolon Group
Branche:
Technologie
Fertigstellungsjahr:
2017
Größe:
16.300 m²
Experten:
Steven Leach Group (Interior Design)

Ein Raum, der die Qualität der Arbeit maximiert

Der koreanische Innovationstreiber in Sachen Lifestyle, die Kolon Group, leitete mit der Eröffnung des imposanten „One & Only Tower“ im April dieses Jahres eine neue Ära ein. Seit 1954 engagiert sich Kolon leidenschaftlich dafür, das Leben seiner Kunden zu verändern, und steht seinen Kunden weiterhin zur Seite, um der Welt technologische Spitzenleistungen bereitzustellen. Nach vielen erfolgreichen Jahren wurde das Unternehmen durch das multidisziplinäre Team von SL+A Seoul verstärkt, um den Umzug in den Stadtteil Magok voranzutreiben. Als erfahrene Designberater und Projektmanager konnte SL+A einen einladenden und inspirierenden Ort für nahezu tausend Mitarbeiter von Kolon schaffen, welche
nach Gangseo-gu, Seoul, umziehen. Der neue Komplex besteht aus drei Gebäuden: einem achtstöckigen Forschungszentrum, einem weitläufigen zehnstöckigen Bürogebäude und dem spannenden neuen Pilotgebäude.

Dieser neue Büroturm wurde als innovative Schnittstelle für Forschung und Entwicklung konzipiert, um Support-Funktionen und den gesamten Ablauf zu koordinieren. Dieser neue Büroturm wurde als innovative Schnittstelle für Forschung und Entwicklung konzipiert, um Support-Funktionen und den gesamten Ablauf zu koordinieren. Die gesamte Farbgebung, die modernen Gestaltungselemente und die konsequente Verwendung von Materialien vermitteln ein harmonisches Gesamtbild in allen drei Gebäuden. Geometrische weiße Paneele wurden als wiederkehrendes innenarchitektonisches Merkmal verwendet, um ein Gefühl von Modernität und Fortschritt zu hervorzurufen.

Die Paneele sorgen dafür, dass das Licht durch die Büros, Lounges und Gemeinschaftsbereiche hindurch strömt und so einen interessanten visuellen Kontrast erzeugt.

Einer der wichtigsten Bestandteile des Komplexes sind die eigenen Büroräume, die bewusst nicht der herkömmlichen geradlinigen Anordnung von Schreibtischen und Arbeitsräumen folgen. Die freie Raumaufteilung des offenen Büros schafft einen natürlichen, bogenförmigen Umlauf, der es den Mitarbeitern einfach macht, ungehindert mit ihren Kollegen zu kommunizieren. Blöcke, die aus 3, 4 und 6 Tischen bestehen, bilden kleine Teams, die Verantwortung übernehmen und die Effizienz optimieren können, um die Qualität der Arbeit zu maximieren.

Als Bestätigung der Grundsätze von Kolon, den Einzelnen für Originalität und Fleiß zu schätzen, stehen die Arbeitsplätze nahe der Fenster allen Mitarbeitern zur Verfügung und treten somit an die Stelle von traditionellen Büros, wo dies nur den Führungskräften oder Teamleitern vorbehalten ist.

Eine flexible Raumgestaltung der Büros der Führungskräfte und der Besprechungsräume wird durch die maßgefertigte Möblierung der einzelnen Räume ermöglicht. Durch Umstellen der Möbel kann die Nutzungs- und Funktionsweise der Räume einfach den Bedürfnissen angepasst werden. Darüber hinaus dient der Bereich „Offene Zusammenarbeit" auf der gegenüberliegenden Fensterseite des zentralen Arbeitsbereichs nicht nur als Entspannungszone, sondern auch als Cafeteria für weniger strukturierte Meetings, die in einem lockeren Rahmen stattfinden können.

Die Raumkonzepte wurden bei der Gestaltung der öffentlichen Besprechungsräume, Cafés, sozialen Treffpunkte und Präsentationsräume umgesetzt. Das Gesamtergebnis vermittelt während der Arbeit ein wahres Gefühl von Kreativität, Freiheit und Vitalität.

Mit einem vielfältigen Hintergrund in verschiedenen Wirtschaftszweigen wie der Modebranche, der Automobilindustrie, der optischen Folienindustrie, der chemischen Produktion und den Biowissenschaften leistet die Kolon Group weiterhin wichtige Beiträge für die globale Gemeinschaft und hofft, damit neue Initiativen voranzutreiben, die zu einer besseren und glücklicheren Zukunft verhelfen können.

Credits:

Design: Steven Leach Group