HERE Technologies, Eindhoven

Steckbrief

Ort:
Eindhoven, Niederlande
Kunde:
HERE Technologies
Branche:
Technologie
Fertigstellungsjahr:
2018
Arbeitsplätze:
350
Größe:
750 m²
Experten:
M+R interior architecture (Interior Design)

Eine nachhaltig innovative Arbeitsumgebung.

Nachhaltig innovative Arbeitsumgebungen werden zunehmend gefragt. Die sensorische Wahrnehmung der Nutzer ist zentral. Klima, Geruch, Klang, Akustik, Licht, Farb- und Materialeinsatz sind die Aspekte, die zu einem angenehmen Arbeits- und Lebensumfeld beitragen. Ein gesunder Büroraum muss für den Mitarbeiter angenehm, kontrollierbar, verständlich und sinnvoll sein. Wenn dies in der richtigen Balance ist, wird Stress reduziert und das Wohlbefinden des Mitarbeiters sichergestellt.  Seit Mai 2016 ist HERE das führende Unternehmen auf dem Gebiet der Navigation und Kartographie auf den Ebenen 5 bis 13 des Kennedy Towers im Stadtzentrum von Eindhoven.

HERE ist ein Unternehmen, an dem die deutschen Automobilkonzerne Audi, BMW und Daimler beteiligt sind. Hier liegt ein vielseitiges Geschäft mit der Bereitstellung von Kartierungsdaten, -technologien und -dienstleistungen für die Automobil-, Konsum- und Unternehmenssektoren. Die Technologie von HERE basiert auf einem Cloud-Computing-Modell, bei dem Standortdaten und Dienste auf Remote-Servern gespeichert werden, sodass Benutzer unabhängig davon, welches Gerät sie verwenden, darauf zugreifen können. Das 22-geschossige und komplett verglaste Gebäude hat aufgrund seiner zentralen Lage in Bahnhofsnähe keine eigene Gastronomie.

In diesem Zusammenhang war es für die Designer von M+R interior architecture von besonderer Bedeutung, auf 750 Quadratmetern neben 350 Arbeitsplätzen auch Plätze für informelle Meetings zu schaffen.

Ein weiterer Schwerpunkt des Designs liegt auf der optischen Erscheinung. Das Design jeder Ebene ist thematisch und individuell bestimmt - jeder folgt dem zentralen Thema der Navigation. Aus diesem Grund ist jede Ebene nach einer Region und den verschiedenen Bereichen und Konferenzräumen nach Ländern oder länderspezifischen Merkmalen benannt. Die exklusiv gestaltete Farbpalette wurde konsequent zum Identitätsmerkmal von HERE Global. Die bewusst gewählte Farb- und Materialpalette soll anregend und angenehm wirken, die Sinne ansprechen und gleichzeitig eine Wertsteigerung schaffen. Akustische Trennwände garantieren eine ruhige Umgebung und ein ausgewogenes Klimatisierungskonzept rundet die stimmige Grundrissgestaltung für ein angenehmes Arbeitsumfeld ab.

M+R interior architecture zielt in erster Linie darauf ab, eine komfortable, charakteristische, anpassungsfähige und verständliche Arbeitsumgebung zu schaffen. Auf jeder Ebene findet man einen kollektiv nutzbaren Bereich für informelle Treffen, gemeinsame Brainstorming-Sitzungen, gegenseitigen Austausch und den Austausch von Fachwissen. Eine Cafeteria mit warmen und kalten Getränken sowie gesunden Mahlzeiten grenzt an diese Bereiche. Durch die Anordnung von Sitzen in der Nähe der Fassade wird der Grundriss erleichtert, da sich einzelne Arbeitsplätze entlang der Fassade befinden und im Zentrum der Ebenen sich Treffpunkte befinden: Aufenthaltsbereiche für Pausen, Gemeinschaftsräume, die Cafeteria sowie offene Gruppen- und Konferenzräume.

Jede Ebene ist aufgrund ihrer prägnanten Stahlsäulen unterschiedlich gestaltet. Zwischen den Arbeitsräumen befinden sich entweder Räume für selbständige Arbeiten in Stille oder Präsentationen. Dieses spezielle Design bietet eine abwechslungsreiche Abfolge von Räumen, die Ruhezonen und Bereiche für private Rückzugsmöglichkeiten bieten.

Credits: Design: M+R intérieur architecture  Architekten: Hans Maréchal, Bart Diederen Technischer Berater: Herman de Groot Konstruktion: BAM; Verschuren interieurwerken Möbel: Vitra; Hay; Herman Miller; Co-werk Beleuchtung: Flos; Sattler; Philips Polsterung: Kvadrat Photographer: Studio de Winter