LinkedIn, Paris

Steckbrief

Ort:
Paris, Frankreich
Kunde:
LinkedIn
Branche:
Technologie
Fertigstellungsjahr:
2016
Größe:
3.000 m²
Experten:

Arbeiten und Lernen im „Ökosystem“

Wie das LinkedIn Büro Paris äußere Eindrücke und innere Ansprüche vereint.

Das LinkedIn Büro in Paris profitiert vom Haussmann-Stil des Gebäudes, das das neue Ökosystem konzeptionell darstellt. Ein Ökosystem ist dabei die Gemeinschaft von lebenden und sachlichen Dingen in deren Umfeld. So wie das Ökosystem seine Elemente unterstützt, so unterstützt auch LinkedIn jeden seiner Mitglieder mit Trainingsprogrammen, Wissen und Befürwortung.

Das LinkedIn Büro Paris wurde somit das „Ökosystem des Arbeitens“. Diese Metapher vereint und reflektiert die globalen Werte des Wandels, der Zusammenarbeit, der Exzellenz und des Schätzens jedes einzelnen Mitglieds sowie die lokalen Komponenten Stolz, Beziehungen, Leidenschaft und Liebe.

Das „Ökosystem des Arbeitens“ ist somit das perfekte Umfeld für die Entwicklung menschlicher Fähigkeiten in Perfektion. Ein Ort an dem verschiedene Arbeitsumfelder Mitglieder inspirieren ihre Fähigkeiten zu fördern um die besten Resultate zu erzielen.

Der Eingangsbereich, die Rezeption, zum „Ökosystem des Arbeitens“ vermittelt eine Atmosphäre des Ankommens. Diese Stimmung wird dabei von der sogenannten „Gare“-Station vermittelt. Diese Station transportiert die globalen Werte und würzt diese neu mit einer lokalen Prise.

Jedes der Umfelder wurde aus einem ausgewogenen Mix aus Arbeits- und Zusatzräumen designt, um so jeden Bereich als unabhängiges Ökosystem zu gestalten. Das umfasst offene Flächen, Meeting-Räume, Kopierräume und Chill-Out-Möglichkeiten. II Prisma hat dabei als Designbeauftragter zusammen mit den Mitarbeitern des lokalen Büros sieben Design-Themen definiert, die jedes Arbeitsumfeld seiner Bestimmung und den französischen Denkwegen hinsichtlich Entwicklung und Wachstum von Exzellenz anpassen.

„Détails de Style“ repräsentiert den Charme und die Eleganz, die die französische Haute Couture und den luxuriösen Stil in der Welt verkörpert. „Musique Urbaine“ ist die Atmosphäre und die urbane Philosophie, die die modernen Musik- und Kunsttrends inspirieren. „Idée de Parfum“ verkörpert die Palette an Geschmäckern und Gerüchen, die die exklusivsten Düfte, Speisen und Weine der Region ausmachen. „Café de Phares“ ist der ikonische Ort der Sozialisation und der demokratischen Debatte. „Contraste Moderne“ verkörpert den Kontrast zwischen Formen und Materialien. Einen Ort an dem das Design der Moderne sich mit den historischen und kulturellen Wurzeln vereint. „Symphonies Visuelles“ ist Symbol für die lokalen Traditionen für visuelle Leistungen, vom Kino bis hin zur Oper. „Univers Parallèles“ ist das Tor zur Welt, ein Ausdruck von Multikulturalismus der das Land charakterisiert. Ein Land mit verschieden Wurzeln aber derselben Seele.

 

ARRIVAL

Der Empfangsbereich des LinkedIn Büros in Paris wurde so designt, das er Gäste mittels eines großartigen Markenerlebnis mit regionaler Seele willkommen heißt. Der Eingang soll dabei metaphorisch eine „Gare“-Station (Bahnhof) darstellen, in der Schienen ankommen und sich teilen. Diese Schienen bündeln sich an einem Rezeptionsschalter aus Beton mit einer Zielort-Wand, die die Standorte der weltweiten LinkedIn Niederlassungen aufzeigt. Unzählige metallische Bögen wecken dabei Erinnerungen an die Stahlkonstruktionen des 19. Jahrhunderts.

 

MEETING ALL HANDS - SYMPHONIES VISUELLES

Der Arbeitsbereich „Symphonies visuelles“ erzählt eine Geschichte französischer Tradition des Kinos, der Oper, des Theaters und allgemein gesprochen Allem was die Show zu bieten hat.

Die Bewunderung des lokalen Teams für diese Perfektion wurde Quelle der Inspiration für das Design des Gemeinschaftsbereichs. Die traditionelle französische Bühne wurde dabei neu interpretiert und zwar in Form einer flexiblen Lichter-Box, die Besucher besonderer Veranstaltungen und Events mit verschiedenen Titeln willkommen heißt. Die Besuchersessel des Theaters wurden so umgedacht, dass sie eine Sitzbank für Mitarbeiter bilden.

Ein moderner Projektor und ein DJ-Pult ermöglichen vielseitige Konfigurationen des Raums, hinzu Besprechungen, Präsentationen aber auch formlosen Veranstaltungen. Das Design der Besprechungsräume lehnt dabei an die klassische Szenerie des Arbeitsumfelds mit Stuck, Tapeten und Lampen an.

 

 

BREAKOUT - CAFÈ DE PHARES

„Café de Phares“ zelebriert das traditionelle französische Café als Ort der demokratischen Diskussion, Beschützer der freien Meinung und Ikone der kulturellen Evolution – kurz gesagt ein Ort der Sozialisation par exellence.

Das „Café de Phares“ beherbergt eine ausgeklügelte Lounge und Bibliotheks-Ecke, die Hand in Hand mit der gemütlichen Breakout-Area steht und hauptsächlich aus einem einzigartigen, zentral gelegenen Tisch zur Sozialisation besteht. Beton, Stahl, grobes Holz und Vintage-Lampen wurden dazu genutzt eine Atmosphäre eines intellektuellen französischen Cafés zu schaffen.

 

 

MEETING - MUSIQUE URBAINE

„Musique Urbaine“ ist der Ort, der die Atmosphäre und die urbane Philosophie wiederaufleben lässt, die moderne französische Musiktrends (elektronische Musik), Kunstformen (Street Art, Graffiti) und Sportarten (Parcours, Skaten, etc.) inspiriert hat.

Helle Farben und freundliche Formen stellen den Geschmack des Urbanen vor, während, für jeden zugängliche, DJ-Kopfhörer puren Musikgenuss im öffentlichen Raum bieten.

Mehrere Musik-Kabinen sind dabei zusätzlich Gastgeber für Entspannungsmomente oder formlose Meetings.

 

 

 

DROP IN - DÈTAILS DE STYLE

Der „Détails de Style“-Bereich bietet viele Arbeitsmöglichkeiten, die konzeptionell wie eine Boutique-Straße organisiert sind. Jedes Schaufenster repräsentiert dabei eine französische Spezialität in Haut Couture, Schmuck, Luxus und Style, die die „Französische“ in der Welt auszeichnet. Materialien, Farben und Muster wurden dabei so ausgewählt, dass sie ein Gefühl des Durchschreitens einer Boutique-Straße im Pariser Zentrum weckt.

 

 

LOUNGE - PARALLÈLES UNIVERSE

„Universe Paralléles“ ist ein entspannter formloser Bereich, der das Multikulturelle feiert und selbst als Expression verschiedener Gemeinschaften gesehen werden soll. Dabei zählt die Devise, verschiedenen Wurzeln aber die selbe Seele. Der Eingang zu diesem Bereich ist, wie in einem Abenteuerfilm, durch eine geheime Tür in der Bibliothekswand. Wenn man diese Tür öffnet. Den Geheimschalter dabei bildet das Buch Le Petit Prince (Der kleine Prinz). Der französische Mix der Kulturen wird somit im Büro als Paralleluniversums abgebildet. Im versteckten Lounge-Bereich dominieren hingegen die Einflüsse afrikanischer und indonesischer Kolonien. Besonders was Material und Geometrie anbelangt.

 

 

DROP IN - CONTRASTE MODERNE

Der „Contraste Moderne“-Arbeitsbereich ist der Ort, an dem sich Design und Architektur mit den historisch kulturellen Ursprüngen kreuzen. Der Kontrast zwischen Formen und Materialien regt das offene Design, durch dynamische Dreiecksmuster an Decke und Fußboden, an. Aus Säulen wurden moderne Skulpturen und traditionelle Tapete, spannende Decken und Beleuchtungsformen, alles ist aufeinander abgestimmt.

 

LOUNGE/ DROP IN - IDÈE DE PARFUM

„Idée de Parfum“ wurde von den Essenzen und Geschmäckern der exklusivsten Düfte, den ausgeklügelten Speisen und den kostbarsten Weinen französischer Tradition inspiriert. Alles bekommt dabei den Abdruck eines durchgängigen grünen Daumens. Die Meeting-Räume werden von Glas getrennt, das im Stil eines Gewächshauses gehalten ist. Außerdem gibt es eine Holz-Laube die an die Orte erinnern soll, an denen Franzosen Großes geschaffen haben.

 

Credits:

Design: Il Prisma