One Workplace, Santa Clara

Steckbrief

Ort:
Santa Clara, USA
Kunde:
One Workplace
Branche:
Dienstleistungen
Fertigstellungsjahr:
2018
Größe:
3.252 m²
Experten:
Blitz (Interior Design)

Großes Büro, große Möglichkeiten

One Workplace beauftragte Blitz mit der Kombination eines bestehenden, alleinstehenden Bürogebäudes aus der Mitte des Jahrhunderts und eines Lagerhauses auf einer Fläche von 3.252 Quadratmetern, in dem ein Büro untergebracht ist, sowie einen Ausstellungsraum für die Bay Area-Händler für Arbeitsplatzmöbel. Als adaptives Wiederverwendungsprojekt belebt die Unternehmenszentrale ein bisher übersehenes Industriegebiet und gibt ihm neues Leben. Ein Highlight des Interieurs ist die zentrale Form zweier übereinander gestellter Bumerang-ähnlicher C-förmiger Strukturen, die „Zusammenarbeit“ und „Kreativität“ darstellen. Dort befinden sich ein erhöhter Konferenzraum und eine Beobachtungsplattform für eine Systemansicht aus der Vogelperspektive.

Das Bumerang-Konzept prägt auch das Benutzererlebnis: So wird sichergestellt, dass Kunden durch den gesamten Showroom geführt werden und an einer Reihe abgebildeter Berührungspunkte mit einer Vielzahl von Möbelvignetten anhalten. Der sich schlängelnde Weg führt die Kunden letztendlich zurück ("Bumerangs"). Die Installation mobiler und flexibler Arbeitssysteme verbessert die Effektivität der Mitarbeiter in allen Bereichen des Unternehmens. Nachhaltige Funktionen sorgen für Energieeffizienz im gesamten Gebäude.

Das Projekt spielt eine Schlüsselrolle bei der Erneuerung eines Industriegebiets in der Stadt Santa Clara. Da der Standort als Schnittpunkt öffentlicher Verkehrsmittel (Flugzeuge, Züge und Autos) fungiert, wurde er von der Stadt als Tor zu Santa Clara identifiziert. Die neue Fassade bietet eine 20 Meter hohe Supergraphik des Firmennamens entlang des Lagers, um eine starke visuelle Markenidentität zu schaffen, den Gebäuden neues Leben einzuhauchen und die Nachbarschaft zu verschönern. Ein großer Baum, der die vordere Landschaft dominiert, spiegelt sich in der perforierten Metallwand, die den Eingang des Gebäudes umhüllt.

Große Öffnungen maximieren das Eindringen von Tageslicht in das Gebäude und verbinden die Innenaktivität mit den neu gestalteten Räumen am Straßenrand. Die Räume bieten eine multifunktionale Innen- und Außenumgebung für zusätzliche Besprechungs- und Arbeitsbereiche, die das Klima von Kalifornien nutzen.

Beim Betreten des Gebäudes wird sofort das Arbeitscafé präsentiert - ein Bereich zum Treffen und Essen. Durch die Führung dieser Hospitality-Funktion wird sichergestellt, dass Kunden und Benutzer eine herzliche und einladende Atmosphäre erleben.

Dies ist die Mission von One Workplace, den Möbelspezifikationsprozess in ein kollaboratives Unternehmen umzuwandeln. Der Pausenraum befindet sich an der Kreuzung der Gebäude und dient als erste Einführung in den Raum. Sie dient als zentrale Drehscheibe, um die familiäre und gemeinschaftliche Qualität des Unternehmens zu würdigen und eine programmatische Verbindung zwischen den beiden Gebäuden herzustellen.

Der Arbeitsbereich fördert Bewegung, dynamisches Denken und Effizienz. Durch die Unterbringung eines erhöhten Konferenzraums und einer Beobachtungsplattform in der C-förmigen Struktur hat Blitz den Mitgliedern des Vertriebsteams die Möglichkeit geschaffen, schnell den Boden zu überblicken und den Kunden zu zeigen, wie die Möbelprodukte miteinander vermischt werden können, um eine einheitliche, flexible und mehrschichtige Struktur zu schaffen.

Angesichts der rohen Natur des bestehenden Lager- und Bürogebäudes entschied Blitz, dass die Designsprache die Industriegeschichte des Standortes hervorheben würde. Die hohen Decken, Betonmauern und Betonböden des Gebäudes wurden erhalten und in das Projekt integriert. Artefakte aus den ursprünglichen Gebäuden wie Brandschutztüren, Raumheizungen und ein Schornstein wurden lackiert und neu installiert, um der rohen, energiegeladenen Atmosphäre einen Kontext zu geben.

Entsprechend dem Ansatz von One Workplace in Bezug auf Nachhaltigkeit spiegelt der Arbeitsbereich die Philosophie des Unternehmens wider: "Kleineres Büro, größere Möglichkeiten". Das Unternehmen zog in das neue 3.252 Quadratmeter große Büro um und erhöhte die Mitarbeiterzahl von 101 auf 165. Blitz erhöhte die Büroeffizienz, indem die Anzahl der Arbeitsstationen reduziert und der Großteil des Vertriebsteams auf ein Mobiltelefon umgestellt wurde. Mobile Mitarbeiter lagern ihre Sachen an einem zentralen Ort und arbeiten entweder an einem gemeinsamen Arbeitsplatz, weichen Sitzgelegenheiten im Arbeitscafé oder alternativen Besprechungsbereichen.

Die Architekten planten für Langlebigkeit und Flexibilität, indem sie das Open Office durch die Installation eines Doppelbodensystems zukunftssicher machten, um die Möbel neu zu konfigurieren. Innenbüros und kleine Besprechungsräume wurden mit einem wiederverwendbaren und demontierbaren Trennwandsystem erstellt, das die Erstellung von baulich isolierten Räumen ohne Verbindung zur Decke ermöglicht. Minimale Farben und Muster ermöglichen eine einfache Austauschbarkeit, um den Abfall bei sich ändernden Möbeltrends zu reduzieren.

Beleuchtungs- und Umweltstrategien maximieren die Energieeffizienz. Büros und Besprechungsräume sind zentral mit Glas angeordnet, um den Blick auf den Innen- und Außenbereich zu behalten. Tageslicht durchdringt das Büro durch 14 neue Oberlichter, vier 20 Fuß hohe Fenster und drei 10 Fuß hohe Fenster entlang der Vorderfassade. Bestehende Einscheiben-Verglasung wurde für Doppelscheiben-Low-E-Glas ersetzt, und Fensterbänke wurden entfernt, um das Glas im gesamten Erdgeschoss auszudehnen. Die fluoreszierende Beleuchtung von Gebäuden wurde mit Bewegungssensoren ausgestattet, während das bestehende Dach mit lichtreflektierendem Isolierschaum versehen wurde, ohne die Struktur zu beeinträchtigen.

Das Büro verfügt über ein Fitnessstudio, Duschen und Fahrradständer, um die Fitness zu fördern und die Arbeit mit dem Fahrrad zu fördern. Die Wasserinstallationen entsprechen den kalifornischen Green Building Code-Standards für die Wassernutzung, und Energy Star-Geräte wurden im gesamten Gebäude installiert. Elektroauto-Ladestationen befinden sich neben dem Haupteingang.

Credits:

Interior Design: Blitz

Photographer: Bruce Damonte