Schaeffler Digital Transformation Centre, Herzogenaurach

Steckbrief

Ort:
Herzogenaurach, Deutschland
Kunde:
Schaeffler
Branche:
Automobil
Fertigstellungsjahr:
2019
Größe:
1.392 m²
Experten:
Evolution Design (Arbeitsplatzgestaltung)

Die kreative und lebhafte State-of-the-Art Arbeitsumgebung der Automobilbranche

Das Digital Transformation Centre des deutschen Automobil- und Industriezulieferers Schaeffler wurde mit einem lebhaften Flair gestaltet, um eine kreative und agile Denkweise innerhalb des Unternehmens zu fördern. Das Arbeitsumfeld soll Design-Thinking und Innovationen anregen und im lang etablierten Unternehmen für frische Energie sorgen.

Der Auftrag

Bezüglich der neuen Büroräume stand Schaeffler einigen Herausforderungen gegenüber. «Wir wollten ein neues kreatives und agiles Mindset im Unternehmen etablieren und eine State-of-the-Art- Arbeitsumgebung für digitale Talente kreieren, um die Kreativität der Mitarbeiter zu beleben. Außerdem wollten wir Räume erschaffen,  in denen Teams sich frei entfalten und optimal zusammenarbeiten können», erklärt Olaf Mackert, Leiter des Digital Transformation Centres.

Wie viele Unternehmen in der heutigen Zeit möchte auch Schaeffler die traditionelle vertikale Hierarchie durchbrechen und stattdessen ein flexibleres Netzwerk aus Teams aufbauen, um die Organisation agil zu gestalten und schneller Resultate liefern zu können. Um dieses Ziel zu erreichen, verfolgt Schaefflers Digitalisierungsteam einen Design-Thinking-Ansatz. Der damit verbundene Prozess erfordert maximale Flexibilität und die Nutzung verschiedener Arbeitsumgebungen – große Workshop-Räume, Bereiche zur Prototypenentwicklung, individuell einstellbare Arbeitsplätze, Event-Räume und auch Einzelarbeitsplätze für fokussiertes Arbeiten werden benötigt.

Die Lösung

Jedes Projekt im Digital Transformation Centre von Schaeffler beginnt mit einem Design-Thinking-Workshop. Der Grundriss der neuen Arbeitsumgebung wurde so konzipiert, dass die verschiedenen Arbeitsprozesse innerhalb des Teams unterstützt werden. Das Büro ist in drei Hauptbereiche mit lauten und leisen Zonen gegliedert, die sowohl die Zusammenarbeit im Team als auch konzentriertes Denken ermöglichen.

Der erste Bereich ist der Kommunikations- und Teamhub mit einem großen Raum für Workshops und Events sowie einer Kaffeeküche. An diesem lebhaften und farbenfrohen Bereich können Teams gemeinsam Ideen entwickeln sowie Präsentationen und interne Veranstaltungen abhalten.

Der Hub ist mit Trennwänden aus Glas ausgestattet. Je nach Anlass können mit den Trennwänden drei kleinere Meetingräume geschaffen oder die Trennwände geöffnet werden, um den ganzen Bereich für Events zu verwenden.

Der blaue Bereich in der Mitte ist für agile Teamarbeit ausgelegt, um effiziente Zusammenarbeit zu fördern. Hier gibt es keine zugeordneten Einzelarbeitsplätze, sondern gemeinsame Sitz-Steh- Tische. Die Gruppierung der Arbeitsstationen kann entsprechend der Anzahl an Mitarbeitern für das jeweilige Projekt angepasst werden.

Im hinteren grünen Bereich des Büros – in der Fokuszone – befinden sich Einzelarbeitsplätze, an denen stilles Denken und konzentrierte Arbeit möglich sind. Für besonders konzentrationsbedürftige Aufgaben steht außerdem eine ‚Psst-Zone’ zur Verfügung, in der keine Gespräche erlaubt sind.

Die Kommunikationsspange

Evolution Design hat das Büro so konzipiert, dass der gesamte Raum den Design-Thinking-Ansatz unterstützt. Das Unternehmen möchte, dass die Mitarbeiter neue innovative Ideen entwickeln. Um dies zu unterstützen, entwarf Evolution Design eine große, unregelmäßig geformte Kommunikationsspange in der Mitte des Büros, wo sich verschiedene Räume für formelle und informelle Gespräche befinden. Ausserdem erzeugt die Spange gekrümmte architektonische Formen, die den Raum visuell interessanter und fließender gestalten als das ansonsten rechtwinklige Gebäude.

Der Showroom

Das neue Büro hat keinen traditionellen Empfang. Stattdessen gelangen Gäste des Digital Transformation Centres zunächst in einen interaktiven Showroom, in dem Produktpräsentationen von Schaeffler auf LED-Bildschirmen an den Wänden und auf dem Fußboden abgespielt werden. Das umfassende 360-Grad-Erlebnis wird durch Produktpräsentationen mit VR-Brillen verstärkt. Dieser Bereich heißt Gäste, Kunden und Mitarbeiter mit modernster Technik willkommen und erzeugt schon beim ersten Kontakt einen wahrhaftig modernen und innovativen Eindruck.

Die Ästhetik

Passend zu Schaefflers Hintergrund in den Bereichen Digitales und Ingenieurwissenschaften wirken die Räumlichkeiten frisch und haben einen industriellen Flair. Beispielsweise kontrastieren im Workshop-Bereich die sichtbar belassenen Details an der Decke und der polierte Betonfußboden mit bunten Sitzmöbeln und Wänden. Farben und Materialien werden auch zur Unterteilung verschiedener Bereiche verwendet. So herrschen hellblaue Farbtöne und Glas im lebhafteren Teambereich vor, während im ruhigen Arbeitsbereich hellgrüne Waldmotive und Baumstamm-Trennwände dominieren, die für eine ruhige Atmosphäre sorgen.

Das Ergebnis

«Mit dem neuen Digital Transformation Center haben wir einen Raum geschaffen, der unsere Arbeitsweisen optimal unterstützt», sagt Olaf Mackert. Der Design-Thinking-Ansatz des Unternehmens wurde erleichtert und treibt die Innovation effizient voran. Es ist einfacher geworden, agile Teams zu bilden und managen. Und der Hightech- Showroom beeindruckt Kunden und potenzielle Nachwuchskräfte gleichermaßen.

Credits:

Interior Design: Evolution Design

Photographer: Peter Würmli